Sonntag, 25. Juli 2010

Bin ich ein Nerd???

oder doch ganz normal??



Schön länger überlege ich einen Post über dieses "Thema" zu schreiben.
Bei dem trüben Wetter draußen komme ich wieder mal ins Grübeln und versuche einfach mal meine Gedanken raus zu lassen. Ich hoffe, es ist mir keiner Böse und falls sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, tut es mir leid. Ich möchte auf keinen Fall bestimmte Personen angreifen, es ist nur meine kleine bescheidene Meinung! ;) Es wird auch noch viele andere Meinungen dazu geben, die ich auch so hinnehme!

Ich habe zwar keine stylische und modische Nerd - Brille (find ich nämlich auch doof! :) ), aber manchmal komme ich mir ein wenig so vor... ich glaube ich bin komisch!!!
Es gibt so viele Dinge die ich einfach blöd finde und einfach nicht mit der Masse mitschwimme!! Wo fange ich an???


1. Twitter....
Ich kann damit nix anfangen. Punkt. Es braucht keiner wissen, wann ich aufs Klo gehe, wann ich wo bin, wann und wo ich in Urlaub bin ( Hallo Einbrecher! ;) ) und wann ich meine Tage in welcher Intensität habe oder ob ein Pups quer hängt. Ebenso find ich es auch total unspannend "fremden" Personen zu folgen und meine Zeit damit zu verschwenden zu erfahren, wer wann wo ist... Da hab ich einfach nix von und ich frage mich, was alle so toll daran finden?

2. Blogging und YT ...
Ich habe einen (sogar 2! ;) ) Blogs und auch sogar 2 YT Channel. Ich mag es zu bloggen und ich hab auch Spaß daran Viedeos zu drehen und hochzuladen. Sicherlich steht man damit in der "Öffentlichkeit" und ich mag es, wenn meine Beiträge oder Videos gefallen. Ich habe aber kein Interesse daran, auf Biegen und Brechen möglichst viele Leser oder Abonnenten zu bekommen. Klar finde ich es schön, wenn es immer mehr werden, aber mir sind die Leser/Abonnenten lieber, die auch wirklich Interesse an meinen Posts und Videos haben. Dann lieber klein und fein, als Masse. :) Auf diverse Tricks um möglichst viele Klicks und Abos zu bekommen kann ich verzichten. Mermea verfasste bereits einen sehr schönen Artikel auf Ihrem Blog. Es ist mein Hobby und ich mache es, weil es mir Spaß macht. Ich erhoffe mir dadurch weder die große Kohle zu machen (ich hab schließlich einen Vollzeitjob mit dem ich meine Brötchen verdiene) noch den großen Ruhm. Dann entstehen nämlich wieder "Verpflichtungen" oder "Erwartungen"denen ich nicht gerecht werden kann (wegen Vollzeitjob...) und will. Ich möchte machen was und wann ich möchte, denn es ist für mich nur ein Hobby!

3. Guru und Blog Gemeinschaften
Hab ich auch kein Bock drauf. :)
Dies jetzt bitte nicht falsch verstehen. Ich liebe es, mich mit Gleichgesinnten über meine Hobbies auszutauschen, aber ich bin auch ein sehr eigensinniger Mensch. Wenn mir jemand was vorschreibt (Projekte, Blogger Wochen etc.) in einer bestimmten Zeit zu einem bestimmten Thema was zu schreiben, hab ich da meist kein Bock drauf. Ich möchte selber entscheiden, was ich wann mache und unter Druck funktioniert bei mir gar nix. (Grüße an meine Mama. Ich hab nie aufgeräumt wenn sie es wollte, sondern wenn ich bock drauf hatte !! :) Es tut mir leid, dass ich Dich manchmal in den Wahnsinn getrieben habe! Auch noch heute! ;) ). Verpflichtungen machen mir Angst und unter Druck hab ich keinen Spaß daran. Das heisst aber nicht, dass ich nicht teamfähig bin, aber ich brödel lieber im kleinen Kreis rum. Es ist ja immernoch ein Hobby (für mich) und ein Hobby sollte doch Spaß machen oder??? Deshalb gehe ich solchen "Situationen" aus dem Weg.

4. Sponsoring
Es ist eine nette Nebenerscheinung des Bloggens/YouTubens. Ich lehne es nicht generell ab und habe auch schon ein paar Angebote in Anspruch genommen. Ich finde es nicht verwerflich ein Angebot einer Firma anzunehmen, solange es mir gefällt und ich etwas damit anfangen kann. Produkte die ich mir so auch nicht kaufen würde und ich vielleicht mit der Firmenphilosophie nicht einverstanden bin lehne ich jedoch ab. Ich behalte mir immer vor, falls ich das Produkt nicht mag und meine Testergebnisse negativ ausfallen, auch eine negative Bewertung abzugeben. Ich könnte niemals ein Produkt für "super" bewerten, auch wenn es nicht so ist, nur weil ich es kostenlos zugeschickt bekommen habe. Bei manchen Bloggern/YT habe ich das Gefühl, sie bewerten Produkte falsch, nur um wieder welche zugeschickt zu bekommen. Aber was habe ich davon? Wenn ich Produkte einer Marke absolut schrecklich finde, dann habe ich einfach keinerlei Interesse mehr daran. Solche Produkte könnte ich noch nicht mal verlosen, weil ich verlose nix, was mir selber nicht auch gefällt! Aus diesem Grund habe ich eine Anfrage über ein Probeset einer Gesichtspflege abgelehnt, weil ich weiss, dass ich diese nicht gut finde. Bin ich da komisch?? Was hättet Ihr gemacht?
Erst kürzlich wurde ich von einer Seite angeschrieben. Es ging um meine Nagelvideos und man wollte mit mir zusammenarbeiten. Ich bekomme Produkte zur Verfügung gestellt, mit denen ich Nageldesigns machen soll, die dann auf der Seite gezeigt werden. Für die Videos werde ich dann nochmals entlohnt... Ich habe abgesagt Gründe siehe Punkt 3. (Hobby!!) Was hättet Ihr gemacht?

5. Facebook, MySpace, Wer kennt wen, Studi VZ ...
Am Anfang muss ich gestehen, war ich realtiv "aktiv" auf 2 Plattformen. Doch mittlerweile finde ich es einfach nur noch affig. Wer hat die meisten Freunde, wer kennt wen? Ist mir auch alles zu blöd und mühsam. Und wenn einen dann auch noch Leute anklicken, mit denen man "früher" ein gestörtes Verhältnis hatte und jetzt einen auf "Best Friends" machen, vergeht mir auch die Lust (und die klick ich einfach weg! Ätsch! :) )... Mittlerweile gucke ich nur noch alle 2 Monate mal bei WkW rein und gut ist.

So, jetzt hab ich mal kurz alles aufgeschrieben, was mir auf der Seele lag. Vieles habe ich bestimmt noch vergessen. Ich werde es nachreichen, falls mir noch was einfällt. :)

Jetzt liegt es an Euch... Bin ich ein Nerd?? :)
(Hab kein Problem damit, wenn es so sein sollte! ;) )

... und jetzt könnt Ihr mich in der Luft zerreissen! :)






Kommentare:

  1. super Post:-D Ich bin auch ein Nerd! Ich frage mich auch schon seit Monaten was dieser Twitter- und Facebookhype soll, irgendwas muss ja dran sein, dass das Ganze so funktioniert oder?
    Meinem Verständnis entzieht sich das Ganze allerdings irgendwie:-D

    AntwortenLöschen
  2. Ist ein Nerd nicht eher ein Fachidiot oder Computerfreak? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Dein Beitrag sehr gut und mein Fazit daraus: Du bist KEIN Nerd - Du bist Echt und bleibst Dir treu!
    Und das finde ich spitze! :)

    Ich finde auch das man nicht in allen Social Networks aktiv sein muss. Jeder wie er es mag! Und nur weil es 90% der Anderen tun, ist das noch lange kein Grund es auch zu machen (hallo "Gruppenzwang" ;)). Ich habe zwar selbst keinen Blog, aber ich denke ich kann mir halbwegs vorstellen wie aufwändig das Ganze auch als Hobby schon ist (Fotos machen und bearbeiten, Beiträge verfassen, etc.)

    LG Cecilia

    AntwortenLöschen
  4. Wüsste nicht warum du deswegen ein NERD sein solltest XD finde das hat mit diesen Punkten gar nichts zu tun ^^ und kann dich verstehen, für mich ist es auch ein Hobby und ich möchte es auch nur dann machen wann ich mag und nicht mit irgendwie Verpflichtungen ^^

    AntwortenLöschen
  5. Da bin ich froh, das ich nicht alleine bin! ;)

    @ Anti-Früchtchen: Ja, Nerd = engl. Wort für für Langweiler, Sonderling, Streber, Außenseiter, Fachidiot. Ich zähl mich dann mal zu den "Sonderlingen". :)

    AntwortenLöschen
  6. Wieso solltest du denn ein Nerd sein? Du bist doch völlig normal. Ich finde, man sollte trotz allem noch seinen gesunden Menschenverstand behalten und zu sich und seiner Meinung stehen können. Werbung sehen wir doch schon jeden Tag im TV und Zeitschriften. Ich für meinen Teil lese Blogs, weil ich ehrliche Meinungen zu den Produkten lesen will. Ob die Produkte nun gesponsort sind, oder nicht, ist mir dabei egal. Nur sollte man, wie du schon sagst, auch den Mut (und Freiraum) haben auch eine negative Meinung über diese Produkte zu sagen, wenn sie eben nicht gut sind. Das gilt besonders dann, wenn die Produkte gesponsort sind. Wenn man sein eigenes Geld dafür ausgegeben hat, ist man sicherlich eher bereit, eine negtive Meinung zu veröffentlichen. Diese Mögichkeit sollten auch die Sponsorfirmen einräumen. Es hilft ihnen ja nix, wenn ihre Produkte angepriesen werden und sie dann lauter Reklamationen erhalten. Wem hilft sowas überhaupt?
    Mach' einfach so weiter wie bisher. Man muss doch nicht immer mit der Masse schwimmen.
    LG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  7. ich finde nicht, dass du ein nerd bist, nur weil du nicht jeden "blöden" trend mitmachst oder etwas tust, weil es ja alle tun. ganz im egal, ich finde das sogar gut, wenn man zu dem steht was man tut und gerne macht... ohne die "ängste", dass einen andere plötzlich "merkwürdig" finden... :o)

    AntwortenLöschen
  8. Muss dieses Thema npchmal kurz aufgreifen, auch wenn es uralt ist:
    Google einfach mal nach der Bezeichnung "Nerd", ie meint auch im Englischen etwas GANZ anderes als du es hier suggerieren willst ;)
    Genau genommen: eher das Gegenteil.

    AntwortenLöschen